Wie wird 2012?


(Weissburgunder 2012, jetzt noch nicht in der Flasche)

Wie wird 2012? So genau kann man das natürlich noch nicht sagen, aber es schaut bis jetzt sehr gut aus. Es gab zwar auch hier Hagel – 3x! Jedoch zum Glück recht früh, sodass die kaputten Beeren aus den Traube herausgefallen sind (meistens jedenfalls). In der Nachbargemeinde zum Beispiel wird nichts mehr geerntet. Dort hat es alles zusammen gehauen! Es kommt mir in Zukunft fast wie ein Pokerspiel vor. Kommt heuer Hagel oder nicht?!
Die restlichen kaputten Beeren müssen wir dann bei der Ernte noch herauslösen, damit die nicht mit in die Maische kommen. Grundsätzlich ist der Jahrgang 2012 doch ein sehr guter. Es hat bis dato hier in der Steiermark noch keinen argen Hagelschlag gegeben (außer ein paar Gemeinden in meiner Nachbarschaft). Dort wird nicht mehr viel geerntet. Der Frost jedoch war Österreich-weit das große Problem im Frühjahr. Aber im Prinzip auch nur in den schlechten Lagen, die eigentlich nicht optimal für Weingärten sind. Und das ist Tatsache – die schlechten Lagen. Sie sind anfälliger für Frost, Pilzkrankheiten,… usw. werden diese (fast) mit den gleichen Zuschüssen gefördert. Hier muss in Zukunft auf jeden Fall etwas passieren!

Die Pinots geben heuer Gas! Weissburgunder zum Beispiel ist in der Reife schon sehr weit (oben). Pinot Noir teilweise noch weiter… Jedoch möchte ich die Lese noch weiter hinauszögern. So weit es natürlich geht. Jedoch das gibt das das Jahr vor. Grundsätzlich wird 2012 ein sehr reifer Jahrgang, der mit Sicherheit im Keller auch lagerfähig sein wird. Aber mit Sicherheit nicht jeder Wein. Und darauf sollten sie achten. Die Weine vom Herrenhof jedoch sind es.

(Pinot Noir! Eine Beere habe ich dann doch gegessen :-) >>

Facebook Comments
Share Button

I am the winemaker @ the HERRENHOF

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.