Wege der Biodynamie

Biodynamie, was ist denn das? Ich möchte es euch in eigenen Worten beschreiben, denn die Erklärungen, die im Internet zu finden sind, sind meist verwirrend. Es ist für mich die Wiederherstellung des Lebendigen auf Grund und Boden, der durch die Bewirtschaftsformen in den letzten Jahrzehnten vieles und vor allem Bodenfruchtbarkeit und das „Leben“ an sich verloren hat. Das gilt es zu erneuern. Ist dieser Raum wieder intakt, mit Hilfe der Biodynamie natürlich, dann kann die Pflanze wieder optimal und gesund wachsen, bzw. liefert hochwertigste Früchte. Ob dies nun Trauben sind oder nicht, ist ziemlich egal. Und alles was nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich hochwertig ist, tut dem Menschen gut und belebt seinen Geist. Hier stimmt der Spruch wirklich, im Gegensatz zu anderen so propagierten Produkten.
Der Weinbau hat in der Biodynamie einen gewissen Sonderstatus. Hier ermöglicht sie es mehr Boden und Herkunft in die Flasche zu bringen. Und das ist für mich das Wesentliche. Nichts weiter.

Doch viele Dinge in diesem Bereich sind auch für mich unklar. Die Vergötterung von Rudolf Steiner zum Beispiel. Einer der letzten Multigenies die es gab, der übrigens nicht nur für die Landwirtschaft gedacht hat. Er war ein Freigeist und so sollten auch die Leute meiner Meinung nach seine Aufzeichnungen übernehmen. Im freien Geist seine Ideen WEITERentwickeln und nicht starr zitieren und im Stillstand verweilen. Heutzutage verändert sich alles recht schnell. Auch der biodynamische Bereich muss sich hie und da anpassen. Es hat oft den Anschein als treffen Esoteriker und Praktiker aufeinander. Ich bin Praktiker, deshalb entscheide ich mich nicht für den esoterischen Weg, den manche einschlagen. Man muss nichts messen um zu merken, dass alles gut gedeiht und in Ordnung ist. Etwas in Zahlen auszudrücken bringt oft nur ein Durcheinander. Die Esoterik verwirrt mehr als dass sie wirklich hilft. Des weiteren beobachte ich das „kochbuchhafte“ Arbeiten vieler, die Schritt für Schritt von A nach B arbeiten, ohne zu bemerken, dass B vielleicht gar nicht notwendig ist und C schon sein müsste. Der riesige Aufwand zum Beispiel, den manche betreiben ist ein Faktum, das ich nicht für notwendig erachte. Biodynamie braucht nicht viel Aufwand um zu sein. Das bilden sich manche nur ein.
Ich lasse die Dinge laufen. Vielleicht arbeitet die Natur dann auch mal für mich. Ich denke das tut sie schon die ganze Zeit..

Facebook Comments
Share Button

I am the winemaker @ the HERRENHOF

2 comments Write a comment

  1. mal eine frage zu rudolf steiner – ich suche schon länger ein buch, dass mir eine einführung in seine arbeit zu den themen landwirtschaft und ernährung geben könnte. das, was ich mir jetzt gekauft habe, ist aber überhaupt nicht hilfreich – genaugenommen ist es katastrophal. kannst du mir da was empfehlen?

  2. Like Nicolas Joly said „I'm just Natures Assistant“. It's true about Rudolf Steiner, people following him like a cult personality. For example the first thing that „Biodynamics is a hoax“ blog attacked was the perhaps sanity level of Steiner and how he is mad. I myself do not really come to gether with all of the things Rudolf said or wrote, but todays biodynamics seems rather logical in a sense that let the natures do it's work and let us assist. Trying to dominate nature is not the way.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.