Frostgefahr!

Momentan heißt es bangen und beten:
es ist bereits eine Frostnacht an uns vorrüber gegangen. Es hat den einen oder andere Trieb erwischt. Die Weingärten sind hier sehr empfindlich. Sobald es unter 0 Grad Celsius hat, wird es sehr gefährlich für die jungen Triebe, auf denen schon die kleinen Trauben zu erkennen sind. Das Problem ist eher am Hangfuß wo sich die Kaltlauft staut.
Hier ist zum Glück noch nichts gravierendes passiert. Aber wenn man Fotos von Frost-geschädigten Weingärten sieht, läuft es mir kalt über den Rücken. Ich bitte EUch die Daumen zu drücken, dass es dieses Jahr wieder genug zu ernten gibt.

Folgende Temperaturen wurden in der Steiermark in der Nacht von Montag auf Dienstag (vom 25. auf den 26. April) am jeweiligen Standort gemessen:

Ottenberg/Ehrenhausen: – 3,8 °C
Pichla/Tieschen: – 1,6 °C
Ratsch/Ehrenhausen: – 0,2 °C
Markt Hartmannsdorf: – 2,1 °C (hier handelt es sich wohl um die Tallage)
Reiting/Feldbach: -1,2 °C
Wernersdorf/Wies: – 1,6 °C
Löffelbach/Hartberg: – 3,6 °C
Langegg/St. Stefan ob Stainz: – 1,6 °C
Schattauberg: – 3,1 °C
Pößnitz/Leutschach: – 1,5 °C
St. Peter am Ottersbach: – 0,7 °C
Gauitsch/Kitzeck: – 0,2 °C
Gamlitzberg/Gamlitz: – 3,6 °C

Facebook Comments
Share Button

I am the winemaker @ the HERRENHOF

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.