Es ist nun vollbracht und eigentlich schon längst überfällig: die Regionen die das südöstliche Gebiet der Steiermark beherrscht haben (das Thermenland, das Vulkanland) gehen jetzt sinnvollerweise gemeinsame Wege. Das freut mich sehr, denn schon lange habe ich mir gedacht, dass das was jetzt geschehen ist, sinnvoll wäre. Ist es doch ein gemeinsames (Klima)gebiet, ist es doch der gleiche Menschenschlag und das gemeinsame Interesse unsere Region voranzubringen!

Doch sind wir erst am Anfang! > Die Region wird (so der Plan) in den nächsten Jahren intensiv zusammenwachsen. Aber die Idee steht jetzt und ist fix. Das Thermenland Steiermark war schon länger eine touristische Destination. Das Vulkanland war es noch nicht. Jetzt haben sich (endlich) beide zusammengetan.

Hier geht es darum unsere Region. das Gebiet südöstlich von Graz touristisch herzuheben. Das wird auf jeden Fall gelingen, denn Sie müssen sich vorstellen: hier gibt es alles, vom Handwerk (eine vielzahl an Betrieben schafft tollste Werkstücke weit weg vom Mainstream), die Kulinarik (da bin ich mit Wein u.a. mit dabei) und die Lebenskraft (die nicht vergessen werden darf). Gerade letzteres beginnt immer mehr Wertschätzung zu bekommen. Wir leben in einer Zeit in der es anscheinend immer schneller gehen muss und das geht auf das Gemüt der Menschen. Einfach mal „Slow down“ und ein Glas Wein genießen wäre sinnvoll.. und das am Besten im Thermen- und Vulkanland genießen.

Einziger Wermutstropfen ist, dass man die neue Marke „Thermen- und Vulkanland Steiermark“ leider nur schwer ins Englische transportieren kann. Aber da wird uns auch noch was einfallen..

 

Facebook Comments
Share Button

Schreiben Sie einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Translate »