freestyle wine growing

FWG = Freestyle Wine Growing

ICH NENNE ES „FREESTYLE WINE GROWING“. WEIL ES GANZ GENAU DAS IST.

Gleich vorneweg: Ich pfeife auf „cool“. „Cool“ ist nichts anderes als „konservativ in schwarzer Kleidung“. Um den Wein zu produzieren, den ich für gut und richtig halte, brauche ich den Begriff „biodynamisch“ nicht. Und auch nicht die Methoden und Ideologien, die damit verbunden werden. Weder die religiöse Auslegung des Bio-Begriffs, noch die esoterischen Auswüchse am Rande des Weinbaus.
„Freestyle Wine Growing“ ist meine Art am Herrenhof Wein zu keltern. Für mich heißt das, biologisch im Sinne der Nachhaltigkeit zu arbeiten – der Rest steht mir absolut frei.

Frei zu arbeiten, frei zu handeln, frei zu sein hat mir erst ermöglicht die Arbeit vor Ort wichtig zu nehmen und alle theoretischen Richtlinien dieser Welt Richtlinien sein zu lassen. Vom Ergebnis können Sie sich beim Verkosten meiner Weine überzeugen. Oder Sie lesen hier nach, was andere über den Herrenhof zu sagen haben.

 

 

Share Button