Schöner Kommentar!

Diesmal möchte ich Euch einen Kommentar von einem Facebook-User vorstellen, der von Buchertberg Weiss sehr begeistert war – eine tolle Weinbeschreibung von jemanden der unter dem Synonym „Weinstein Reblaus“ bekannt ist:

Als Neupremiere meinerseits darf ich Euch einen Bio-Wein samt Weinbauern par excellence präsentieren, der mitunter einen der ältesten Weingärten der Steiermark bewirtschaftet.

Die Rede ist von einem Jungen Visionär namens Gottfried Lamprecht aus Pöllau bei Gleisdorf in der wunderschönen Gemeinde Markt Hartmannsdorf. HERRENHOF LAMPRECHT ein Bioweingut das sich sehr mit dem „Gemischten Satz“ beschäftigt, doch auch reinsortig wird hier fleißig für Euch ausgebaut.

Heute habe ich mir einen Tropfen aus seinem Hause ausgesucht der mir bei einem Besuch sehr imponiert hat und es nach wie vor tut:

BUCHERTBERG WEISS Jahrgang 2013

Der Blick ins Glas:
Ein sehr helles, lebendiges Strohgelb leicht ins Gold gehend, und schweren satten Schlieren.

Der Duft:
Sehr reife exotische Früchte, nach Honigmelonen, Weingartenpfirsiche und einer erfrischenden Zitrusfrucht umwoben von sehr gut eingebundenen vanillig- buttrigen Holznuancen, auch ein Anklang von Litschi macht sich bemerkbar.

Am Gaumen:
Am Gaumen spiegelt dieser edle, junge, dennoch sehr reif wirkende Wein, nochmals all seine Finesse aus und zeigt all die schönen Eindrücke die man zuvor in der Nase vernehmen durfte wieder. Ebenso der Regent am Gaumen: der herrliche exotische Fruchtkorb, der sich in einen Schleier von Röstfassaromen, wie Vanillie und leicht Buttrigen Noten hüllt. Auch die knackig „frisch, saftig, steirische“ Säure lässt sich gerne zum Tanz der Aromen bitten.

Anmerkung:
Ein Kraftprotz mit Charm und Charakter, der all seine Stärken voll aus zu spielen weiß und der einem nicht alles sofort verraten mag, denn er liebt es regelrecht zu atmen. Gibt man ihm die Zeit zeigt er einem was Vielseitigkeit heißt.
Ein Speisenbegleiter der sich mit Vulcanoschinken aus seiner Region fast am schönsten genießen lässt. Oder einfach solo ein Spielchen mit ihm wagen, und sich seiner Komplexität erfreuen erfreuen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

0
    Der Warenkorb ist leerZurück zum Shop