Die Herkunft des Weines – vs. Naturwein

(c)-bernhardbergmann.com-0463

(c)-Bernhard Bergmann

Ein innerer Monolog über die Herkunft und dem Begriff „Naturwein“..

Als ich auf Facebook „Die Herkunft muss über dem Begriff „Naturwein“ stehen…“ gepostet habe, haben mich viele falsch verstanden. Die meisten haben mit dem Begriff „Qualität“ geantwortet, dass Qualität an sich über allem stehen sollte, was natürlich absolut richtig ist, ich aber nicht gemeint habe. Bei „Die Herkunft muss über dem Begriff „Naturwein“ stehen…“ gehe ich davon aus, dass die Qualität des Weines passt. Diese muss auf jedem Fall gut sein. Das bedeutet wir reden jetzt nur mehr über die Begriffe „Herkunft“ und „Naturwein“. Wichtig für mich ist, dass eine gewisse Herkunft nicht kopieren werden kann, aber ich kann jeden anderen Naturwein mit Sicherheit kopieren und versuchen nach zu machen. Es gibt einen Grund, wieso viele Lagenweine dieser Weinwelt mehr Wert haben, als alles Andere.

Es gibt viele Auffassungen des Begriffes Naturwein: meine ist folgende… (bitte durchlesen, es ist wichtig!)

Nichts desto trotz gehe ich meinen Weg. Für mich ist klar – meine Weine enstehen ausschließlich an einem Ort und sind definitiv Naturweine. Und nichts anderes. Und die Herkunft steht über allem.. Naturweine gibt es mittlerweile eine ganze Menge, aber zu wenige, wo versucht wird die Herkunft schmeckbar herauszuarbeiten. Zu viel Luft kann dem Wein schaden – das gilt vor allem für viele Naturweine. Es liegt also im Ermessen jedes Winzers/jeder Winzerin, wie mit Trauben umgegangen wird.

 

Facebook Comments
Share Button

Schreibe einen Kommentar